Best Practice Gender Equality in der Musikindustrie

In der Musikindustrie werden FLINTA+ aufgrund struktureller Ungleichheit immer noch tagtäglich benachteiligt. Viel Zeit wird darauf verschwendet, individuelle Lösungen für die immer gleichen Probleme zu finden. Anstatt neue Lösungen zu suchen, zielt dieses Projekt darauf ab, Best Practices aus der ganzen Welt zu sammeln und zu verbreiten. Sowohl Big Picture Ideen als auch kleine Aktionen sind von Interesse. Einige Best Practice Beispiele aus dem Vortrag: Clubs an freien Tagen als kostenlose DJ Proberäume nutzen um Newcomer*innen zu unterstützen. Ein Shadowing-Mentoring-Programm, insbesondere für technische Berufe (Rigging, Licht, FOH….). Musiker*innen, die vor ihren Auftritten Mentoring-Meetings geben, um zu zeigen, wie man eine Band aufbaut. Diese und viele mehr wird der Vortrag vorstellen – und natürlich sind neue Ideen aus dem Publikum immer gern gesehen!

Dieses Thema kann als Talk, Workshop, Round Table oder Panel präsentiert werden. Eine Print Publikation ist in Vorbereitung.